Beinahe Hausverbot

Zu Beginn dieser Woche ist uns etwas passiert – das glaubt man kaum. Da sitzen wir im Betriebsrat – es ging um ein erstes Gespräch zu einer BV Arbeitszeit, da ruft jemand von der Geschäftsführung an. Es geht darum, der BR hat die GF nicht darüber informiert, dass IBAS im Hause ist. Hintergrund, der Termin war kurzfristig angesetzt. Von der GF war keiner persönlich vor Ort im Betrieb. Der Personalchef kommt ins Gremium, der BR erklärt, dass es ein Missverständnis gewesen sei. Nun, der Arbeitgeber kriegt noch die Kurve und wir einigen uns auf ein gemeinsames Verfahren. Gut, dass der BR nicht zurück schreckte – es ist die erste Beratung überhaupt. Klar, dass nicht jeder Arbeitgeber „selbständige“ BR gut findet.
Und übrigens – im BetrVG steht nirgendwo, dass der BR nicht das Recht hat in sein Gremium Gäste einzuladen. Wo käme man denn auch hin, wenn der
Arbeitgeber das verbieten könnte. Vor dem Hintergrund der „vertrauensvollen Zusammenarbeit“ ist es natürlich sinnvoll, dass der BR der GL mitteilt, wenn Sachverständige ins Haus kommen.

Guten Tag auch!
Rainer

Soziale Lesezeichen:

Eine Antwort hinterlassen